Tansania – Im Land der Buschmänner & die größte Tierwanderung der Welt

Fotosafari mit Thomas Kranabitl

 

ReiseübersichtProgrammLeistungenFotogalerie

 

Reiseübersicht:

 

Tansania ein Traumland für Hobby und Profi-Fotografen. Nirgendwo sonst sind die wilden Tiere in dieser Population und Dichte zu sehen. Tansania ist auch ein wahres Mosaik ethnischer Vielfalt. Hier begegnet man dem gesamten Spektrum ostafrikanischer Landschaften, von aktiven und erloschenen Vulkanen, Savannen, mächtigen Flüssen, riesigen Seen, sowie einer wunderschönen Küste am Indischen Ozean, mit den vorgelagerten Inseln Zanzibar, Pemba und Mafia.

 

TK2 web TK10 web TK5 web

 

Ihr Reisebegleiter Thomas Kranabitl:


Das Afrika Fieber hat ihn das erste Mal 1991 erwischt und seitdem nie wieder losgelassen. Seine Reisen führten in den Kongo, damals noch Zaire, nach Kenia und oftmals nach Tansania. Seit 20 Jahren ist Thomas Kranabitl begeisterter Fotograf und Bildautor für die Jagdzeitschrift „Der Anblick" und div. Bücher. Auch für Naturfilme (Universum, ServusTV und dgl.) ist er immer wieder als Scout tätig. Im Zuge seiner Fotoreisen bietet er Workshops vor und nach der Reise an, damit Hobby Fotografen das maximale Know-how erhalten, um traumhafte Fotos zu schießen.

 

Fotografieren in der Serengeti – erleben Sie das Schauspiel der Migration


1,2 Millionen Gnus sind jedes Jahr in Ostafrika auf einem 500 Kilometer langen Rundkurs unterwegs – von der Serengeti-Steppe im Süden zur Savanne der Massai Mara im Norden und zurück. Ihnen folgen 400.000 Thomson-Gazellen und rund 250.000 Zebras. An ihre Fersen heften sich wachsame Löwen, Geparden und Leoparden, Hyänen, Schakale und Geier. Beim Durchqueren der Flüsse warten Krokodile auf sie. Es ist eine Reise ohne Anfang und ohne Ende, ein ewiger Kreislauf des Lebens und Sterbens. Angetrieben von Durst, Hunger und dem Drang sich fortzupflanzen, ziehen die Grasfresser über einen 500 Kilometer langen Rundweg dem Wasser hinterher.
Im Februar zu Ihrer Reisezeit halten sich etwa eine Million Gnus, 300 000 Zebras, Gazellen, Elenantilopen, Topis und die ihnen folgenden Raubtiere auf den Ebenen der Serengeti auf. Jetzt werden die Gnukälber geboren.

 

Fotografieren im Land der Buschmänner
Um den Lake Eyasi befindet sich das Land der Hazabe, der letzten noch traditionell lebenden Buschmänner in Tansania. Sie begleiten die Buschmänner mit Peil und Bogen auf die Jagd und erhalten unglaubliche Eindrücke und fantastische Fotomotive.

Fotografieren im Ngorongoro Krater:
Dieses sagenhaft-schöne Gebiet wird heute als das achte Weltwunder bezeichnet. Das gesamte Schutzgebiet umfasst eine Fläche von 8 300 km². Es ist einmalig mit seinen weiten Landschaften, dem Tierreichtum, den Kulturen und archäologischen Schätzen. Der größte, nicht überflutete Kraterkessel der Welt bietet atemberaubende Einblicke. Die weiten und üppigen Weidegründe lassen das Gebiet strahlen. Das Land mit dem stets vorhandenen Grundwasser ernährt eine Vielzahl von den Tieren. Die Moore und Wälder ernähren Flusspferde, Elefanten, Paviane und viele mehr. Raubkatzen wie Löwen, Leoparden und Geparde finden hier reiche Beute. Auch Vogelliebhaber kommen auf ihre Kosten. Besonders während der Regenmonate kann man eurasische Zugvögel antreffen.

 

Fotografieren im Tarangire Nationalpark


Die wunderschöne Landschaft im Tarangire Nationalpark ist sehr abwechslungsreich. Die vielen riesigen Affenbrotbäume gestalten hier die Flächen. Weiter geht es durch die Trockensavanne mit dichten Beständen an Schirmakazien. Der Tarangire Fluss gibt dem Nationalpark seinen Namen. Er schlängelt sich durch weite Teile des Parks. Der Fluss versorgt die Tiere im Park immer mit Wasser. Deswegen können Sie hier Scharen verschiedener Tierarten finden. Es ist der beste Platz um atemberaubende Fotos zu schießen. Der Tarangire Nationalpark beherbergt einige der größten Elefantenherden Afrikas. Hier gibt es Giraffe, Zebras und Garzellen. Von einem solchen Nahrungsangebot werden natürlich auch Raubtiere angelockt. Darunter finden sich unter anderem Löwen und Leoparden. Auch Vogelliebhaber werden begeistert sein. Sie können mehr als 350 verschiedene Arten beobachten.

 

Über die Safari


Diese Safari ist speziell den Bedürfnissen der Fotographen angepasst. Nur 2 bis 3 Personen teilen sich ein Fahrzeug, dies ist ein Garant für ungehindertes fotografieren. Ein speziell ausgebildeter Driver/ Guide wird Sie zu den besten Plätzen bringen. In den Fahrzeugen befinden sich Lademöglichkeiten für die Batterien und genügend Platz für Ihre Fotoausrüstung. Thomas Kranabitl wir Ihnen auch Tipps und genug Informationen zur Kameraeinstellung sowie Bildgestaltung geben.

 

Kurzprogramm:

 

Tag 1: Ankunft Kilimanjaro Airport - Transfer nach Arusha
Tag 2: Safari im Tarangire Nationalpark
Tag 3: Tarangire- Lake Eyasi
Tag 4: Besuch der Hazabe- Transfer Nogorongoro Conservation Aera
Tag 5: Safari im Ngorongoro Krater
Tag 6: Safari in der Serengeti - Central area
Tag 7: Safari in der Serengeti - Central area
Tag 8: Safari in der Serengeti Ndutu area
Tag 9: Safari in der Serengeti Ndutu area
Tag 10: Safari in der Serengeti Ndutu area
Tag 11: Safari in der Serengeti Ndutu area
Tag 12: Safari in der Serengeti Ndutu area
Tag 13:Transfer nach Arusha und zum Flughafen, Flug in die Heimat

 

Life Earth Reisen GmbH Schrackgasse 11 8650 Kindberg | Impressum